Campaign against Open Defecation in Niawa and Langurama Chiefdom

Im Rahmen dieses Projekts werden insgesamt 50 Blöcke von öffentliche Toiletten mit 250 Hockenlöcher in 20 Dörfern im Niawa und Langurama Chiefdoms, Bezirk Kenema, gebaut. Diese sollen vor allem für Familien zur Verfügung gestellt werden, die von älteren Menschen, Jugendlichen oder Frauen geführt werden und deshalb besonders schutzbedürftig sind. Im Rahmen des Projektes werden umfangreiche Capacity Building und Sensibilisierungskampagnen durchgeführt, die den Menschen die Notwendigkeit der Toilettennutzung, Umwelthygiene und Sauberkeit erklärt und sie zukünftig davon abhält, ihren Stuhlgang und Urin rund um die Dörfer zu verteilen.

Direktze Zielgruppe sind rund 400 Familien mit ca. 2500 Begünstigen in Bezirke Niawa und Langurama, Distrikt Kenema, östliches Sierra Leones die überwiegend von Subsistenzwirtschaft leben und über ein monatliches Durchschnittseinkommen von €11 verfügen. Insbesondere Frauen, Kiner, ältere Menschen und Jugendlichen werden von Projekt begünstigt.

Hauptziel dieses Projekts ist es, die Gesundheits- und Hygienesituation von 20 Dörfern im Bezirke Niawa und Langurama, Distrikt Kenema, östliches Sierra Leones zu verbessern, indem ihnen öffentliche Toiletten zur Verfügung gestellt werden und die Bevölkerung hinsichtlich Hygiene sensibilisiert und aufgeklärt wird innerhalb von 18 Monaten.